BORKS Feriehus Norwegen GmbH - Ferienhäuser in Norwegen
Gästebuch

Gästebuch

Wir freuen uns, Sie in unserem Gästebuch begrüßen zu dürfen. Bisher haben sich hier bereits 1646 Personen mit Grüßen, Wünschen, Kritik, Anregungen und Erfahrungen verewigt. Sie dürfen gern der nächste sein, der uns einen Eintrag hinterlässt.
Seite 1 ... 55 56 57 58 59 60 61 62 63 ... 66

Kulli

04.09.2009

hallo norgeurlauber ich lese gern eure positiven als auch negativen berichte aber ich muss euch sagen last mal die kriche im dorf .und immer am wochenende stehen immer die gleichen unzufriedenen und frustrierenden mails drinn.wir deutschen sind luxus gewöhnt, aber ich sage mir andere länder andere sitten.und für 500 euro die woche mit boot was wollt ihr mehr???? wir waren acht mal in norge und sprechen aus erfahrung.man kann pech haben. da kann man sich doch gütlich einigen (oder).Ich kann euch sagen norge ist ein super land und alles was dazu gehört.hab euch lieb .blibli

Kanitz

04.09.2009

Wir waren zum wiederholten Mal mit Borks in Norwegen, aber auch wir waren in diesem Jahr nicht zufrieden. Das Ferienhaus 104/2 ist von der Ausstattung in Ordnung (nur leider etwas wenig Schränke), Sauna ist sehr schön, der Hausbesitzer sehr nett. Aber leider befindet sich das Haus (genau wie 104/1) unmittelbar an der RV55, einer am Tage sehr stark befahrenen Straße. Auf der Terasse sitzen und sich wie an der Hauptverkehrsstraße fühlen, das war nicht unsere Wunsch für unseren Norwegenurlaub. Hier sollte Borks so fair sein und eine Bemerkung in die Hausbeschreibung einfügen. Übrigens wurde auch dazu im vergangenen Jahr schon ein Gästebucheintag gelöscht und uns gegenüber als falsch bezeichnet. Leider gibt es im Fjord auch wirklich keine Fische, nur Schweinswale und Seehunde. Auch nett. Also, wer gerne wandert und tolle Natur liebt und noch dazu gern an der Hauptstraße wohnt, dem können wir dieses Haus empfehlen.

Jens

03.09.2009

Toller Urlaub. Einmaliges Erlebnis und der Natur wieder ein Stück näher gekommen. Herzliche Grüsse und vielen Dank an das Borks Team.

Trollmann Karl

03.09.2009

Hallo Borksteam, wir durften vom 15.-29.08.2009 im Haus 62/4 wieder einen wunderschönen Norwegenurlaub verbringen. DemVermieter, H. Jostein Svensbö, gebührt ein ausdrückliches Dankeschön. Er kümmert sich wirklich schnell u. zuverlässig um alle Belange. Am Haus selbst ist sowieso nichts auszusetzen. Alles Top!! Bei Norwegen-typischen Wetter war das Angeln in der ersten Woche erfolgreicher als in der zweiten. Da waren die Fische schon weg, wenn wir in das Boot eingestiegen sind. Wir unternahmen auch div. Ausflüge und Wandertouren-Möglichkeiten gibt es viele. Auch mit den anliegenden Miturlaubern hätten wir es nicht besser erwischen können. Allesamt supernett! Danke für den einen o. anderen Tipp! Norwegen ist ein traumhaftes Land mit seiner Landschaft u. seinen Einwohnern. Vielen Dank auch der Fa. Borks, hat alles wieder super gepasst. Den nähsten Urlaub buchen wir zu 100% wieder bei Euch! Noch was zu einer anderen Sache: Ich lese gerne die Einträge im Gästebuch durch. Durch konstruktive Kritik kann jeder was lernen u. ist jedem geholfen. Kann ja auch mal sein, dass jemand wirklich Pech mit seinem angemietetem Haus hat. Was ich aber weniger verstehe, ist, dass manche Norwegenurlauber alles in Frage stellen und alles kritisieren. Am Schluss ist das Reisebüro dann am Wetter bzw. am mäßigen Angelerfolg auch noch schuld. Wenn man ein fremdes Land bereist, muss man sich auch im klaren sein, dass so manches abweichen kann, von dem, wie u. was man von Deutschland gewohnt ist. Ein Norwegenurlaub sollte vor allem noch eines sein, und zwar einigermaßen bezahlbar. Das ist mit Borks auf jedem Fall gegeben. Habe auch mit anderen Anbietern verglichen, da bezahlt man mitunter fast das doppelte! Und dann hat man auch nicht die Gewähr, dass man alles genau so vorfindet, wie im Prospekt bzw. Katalog beschrieben. Norwegen ist ein so interresantes Land, da sollte man sich den Urlaub wegen mancher Kleinigkeiten nicht vermiesen lassen MfG Trollmann Karl

Daniel

01.09.2009

Servus liebes Team und werte Leser. Wir waren Anfang August in Moltustranda 132/1. Einfach KLASSE! Sollte es jemals den Wettbewerb geben " Norwegen sucht den Supervermieter" , Per Helge wäre in den Top Ten. Dazu gemütliche Wohnungseinrichtung , sowie sehr praktische Sachen wie Mikrowelle , Waschmaschine und Trockner. OK bei dem Boot hat man das Gefühl man könnte es zu Fuß überholen , aber der Dieselmotor hat nicht einmal auch nur eine Mucke gemacht und sich trotz vielen Fahrens mit gerade mal 20 ltr Diesel begnügt.Absolut empfehlenswert ist eine Bootsfahrt mit dem eigenen Boot zur Vogelinsel Runde ,welche man nach ca 50 min er- reicht. BITTE auf Wind und Untiefen achten!!! Wir haben am Vogelfelsen sogar Seehunde sichten können und dabei im Bereich der Rundebrücke eine echte Schellfischsternstunde erleben dürfen. Gefangen haben wir insgesamt sehr viel allerdings war leider kein Ausnahmefisch dabei , aber was solls. Mit dem Wind hatten wir die meiste Zeit Glück , was in diesem Revier sehr wichtig ist.Das hatte allerdings zur Folge das wir doch die meiste Zeit im Regen fischten. Fazit: WIR KOMMEN WIEDER !

Alex

31.08.2009

Moin, sind grad in Haus 19/2 bei Glen. Alles super, bis aufs Wetter, aber dafür kann der Vermieter nichts. Auch der Grund, warum das Boot noch nicht im Bootshaus liegt. Regnet den ganzen August, dementsprechend ist der Fluss voll Wasser und es soll nicht ganz einfach sein diesen dann zu befahren. Aber kein Problem. Es ist sauber, alles funktioniert. Haus top ausgestattet und super gemütlich. Glen ist super nett, kam schon mehrmals runter zum Bootshaus und sich nach Wohlbefinden und Angelergebnnisse erkundigt. Boot ist auch top und Zitat: "lief das Boot voll Wasser da hinten Löcher waren wo das Wasser eigendlich rauslaufen soll" -> sowas nennt sich "selbstlenzend". Gott sei Dank ist es "selbstlenzend", so können wir es bessern auswaschen. Haben keine Probleme mit dem Reinlaufen des Wassers. Muss ja nicht mit drei Mann gleichzeitig am Heck hocken. Und wenn es doch mal nasser wird, hat man ja schießlich das richtige Schuhwerk an. Nun hoffen wir auf besseres Wetter, damit es wieder rausgehen kann. Denn die Sicherheit geht vor. Gruß, Alex

Reiner Koehler

28.08.2009

Hallo Alexandra, nie wieder Feda ist vieleicht nicht ganz richtig . Wir waren im Oktober 2008 auch in Feda aber im Haus 200/1 und wir wurden auch von Glenn betreut . Wir haben Glenn als sehr netten und hilfsbereiten Menschen kennen gelernt . Das seine Boote je nach Wasserstand und Strömung nicht bei Ihm oben liegen , liegt daran dass viele Bootsunerfahrene es nicht unbeschadet den Fedafluss bis zu seinem Haus schaffen . Wir haben selbst erleben duerfen wie hoch das Wasser ist wenn es ein paar Tage geregnet hat und ich persönlich möchte da nicht hochfahren und unter der Brücke verunglücken . Sicherlich habt Ihr durch die Umstände zum Boot zu gelangen etwas unschönes erlebt aber es gibt noch andere Häuser in Feda mit den Booten direkt unter den Wohnzimmer , kostet etwas mehr aber dann habt Ihr keine Probleme wie von Euch geschildert . Glenn und Sissel kann ich nur als sehr angenehme Menschen empfehlen und Feda ist ein netter ruhiger Ort um Urlaub zu machen . Gruss Reiner

Alexandra

28.08.2009

Hallo waren vom 08.08.-22.08.09 in Feda bei Sissel und Glen Haus 19/2. Wir waren schon öfter mit Borks in Norwegen und es war immer schön aber diesmal war es schlecht. Den Besitzer haben wir zwei mal gesehen einmal zum zeigen des Hauses und zum abkassieren für die Hausreinigung. Die Wohnung war erstmal wie der Besitzer sagt im Keller. Sehr dunkel und nur zwei Fenster.Küche war in ordnung der rest naja. Zum essen mußten wir überall Licht im Zimmer anmachen sonst hat man nicht viel gesehen. Die Schlafzimmer sind anders als in der Hauszeichnung zum Beispiel steht nicht das in den kleineren Zimmer oder auf dem Flur nur Etagenbetten sind, und vorallendingen nicht das sich bei dem hinteren Zimmer nebenan noch ein Zimmer befindet wo zwei große Beuler stehen die in regelmäßigen abständen laut los brummen, so das man schlecht schlafen kann. Ebenso ist einer der Beuler kaputt und man mußte mehrere male am Tag wischen wenn man keine nassen Füße bekommen wollte. Das erste Schlafzimmer ist ganz schön. Aber wenn zum Beispiel drei Paare fahren wollen muß eins immer auf den Flur schlafen. Finde ich keine schöne ausicht aber naja. Das nächste das Bootshaus und Boot hundert meter entfernt. Ha, Ha denkste das Haus schon das Boot nicht. Auch der Wasserfall der dort ist von weiten kannst du Ihn sehen hin kannst du nicht liegt nämlich ein Privatgelände dazwischen. Aber weiter das Boot das am Bootshaus liegen soll, liegt ca. 700 m entfernt. Und jetzt der hammer der Eigentümer fuhr durch das Dorf hielt auf einmal an ging richtung Fluss und war weg. Wir hinterher und er stand dann auf einmal ca. eineinhalb Meter tiefer und sagte zu uns sprig. Nämlich eine Mauer runter, was ich mit den Kindern nicht komisch fand und mein Mann der einen doppelten Bandscheibenvorfall hat auch nicht. Aber es gibt ja noch wariante zwei. Ein stückchen weiter weg kann man ja über glibschige Steine gehen wo die Rutschgefahr sehr hoch ist und danach durch zwei Meter hohe Sträucher wo man allerdings nicht weiß wo die Sträucher aufhören und das Wasser anfängt. Aber man kann ja auch wie mein Mann auf allen vieren versuchen die Mauer runter zu kommen. So endlich am Boot. Ja das Boot ging eigentlich wenn man immer Gummistiefel an hat. Denn sobald man langsam fuhr um zu schleppen oder stehen blieb um zu Pilken, lief das Boot voll Wasser da hinten Löcher waren wo das Wasser eigendlich rauslaufen soll. Ich kenne es mit einer Pumpe um das Wasser raus zu befördern. Gut, Fisch war auch nicht so besonders ein paar Polack,Köhler und Makrelen aber hielt sich im ramen.Nochmal zur Wohnung für Kinder nicht geeignet. Vor dem Haus ist ein eineinhalb meter breiter Weg und danach geht es gleich ca. 5 meter abwerts und kein Zaun oder sonst irgendetwas auch keine anderen Möglichkeiten wo Kinder sich austoben könnten. Also völlig ungeeignet.Sonst war es wie immer auf jedenfall die Landschaft und Ausflugsmöglichkeiten waren schön aber das ist ja klar. Wir waren auch immer zufrieden mit Borks und werden auch weiterhin mit Ihnen fahren aber nie wieder nach Feda. Denn der Urlaub dieses Jahr war richtig schlecht. Aber ich weiß nächstes Jahr wird es wieder besser.

carina

22.08.2009

hallo norwegenfahrer wir sind auch schon öfters über borks gefahren .bis jetzt ging alles glatt,dass es mal kleine pannen gibt ,kann immer mal sein.wir mussten auch ein anderes haus nehmen als wir gebucht hatten und das entsprach auch nicht unseren vorstellungen aber wir hatten unsere 40 kg fisch und das war uns wichtig. das haus hatte auch einige mängel,aber das ist eben norwegenstandart .als unsere fähre nicht fuhr wurden wir automatisch ohne jegliches tun umgebucht und wir bekamen auch gutscheine geboten für essen und hotelaufenthalt,das wir dann in anspruch nahmen. bei anderen reiseveranstaltern war es nicht so.wir sind bisher immer gut gefahren mit borks, auch 2009 .über kleinere probleme sollte man drüberweg sehen.

mario foß

14.08.2009

man kann immer mal pech haben.war dies jahr das erste mal mit borks war fast alles super mein bruder war schon 3 mal mit borks urlauben im feda fjord alles super preise boot unterkunft ihr könnt ja mal mit elchferien fahren kostet 1 drittel mehr gruss mario

Karola & Dirk

09.08.2009

Hallo liebes Team von Borks hallo Norwegerfans, tja wie jeder Beitrag hier im Gästebuch anfängt , "Unser Urlaub ist leider schon vorbei.", " viel zu kurz" und so weiter , ist es natürlich auch bei uns. Wir waren Sandsfjord / Voksa Haus 137/1 (ca.1 Stunde unterhalb von Alesund) und es war wiedermal super Geil. Das Haus liegt direkt am Wasser und ist echt gut eingerichtet. ( 3 Schlafzimmer, Sauna, große Wohnküche mit Blick zum Fjord, Außenwirlpool, nicht zu vergessen Waschmaschiene und Trockner usw) Also echt der Hammer. Die Boote in der Anlage sind alle neu. Große geräumige Boote mir 20 PS , Steuerstand und Echolot. Unsere Nachbarn sind mit 5 Personen immer zum Angeln gefahren und hatten keinerlei Platzprobleme. Karola (meine Frau) und ich mussten uns teilweise suchen auf dem Boot (LOL), Platz ohne Ende, da macht doch das Angeln richtig Spaß. Der Verwalter uns seine Frau sind total nett und freundlich. Also wer was brauchte musste nur bescheid geben und alles wurde organisiert. Er und sein Vater sind Fischer im Nachbarstädchen deshalb ist eine Ausfahrt mit dem Fischerboot zum Angeln (50 Euro pro Person -VB) kein Problem. Ich hatte mir zwei Lachshälften geräuchert bei ihm bestellt,(1kg - ca. 130 kr.-VB- schnaps geht auch als Zahlungsmittel) also die waren echt lecker. Wir hatten in der ersten Woche ein wenig Wind, so das wir uns in den Fjorden tummelten. Ich als Naturköderangler gegen Karola´s Pilkertechnik. Wir angelten in 60 - 70 meter und fingen Lumb, Leng, Shell, Dorsch, Pollack, Seelachs. In den 4 Tagen Fjordangeln pegelten wir uns auf 3-4 kg Fische ein. Was mich wiederum wunderte, war, das Karola auf ihren Pilker Leng und Lumb vom Boden weg angelte und bei meiner Naturködermontage nicht viel zusammen kam. Trotzdem blieb ich meiner Montage treu und angelte weiter ....... eigentlich NICHTS. Vielleicht lag es daran das es in den Fjorden noch keine Makrele gab. Ich hatte Seelachsfetzen aber so richtig wollte da keiner ran. Die Makrele sollte auch in den nächsten 2-3 Wochen nicht hier ankommen, wurde uns von einheimischen Fischern gesagt. Das liegt am Wetter. Es machte aber trotzdem Spaß die Fjorde zu beangeln. Dann zum Wochenende Windwechsel und raus auf den Atlantik. Natürlich immer mit dem nötigen Respeckt. Auf der Seekarte haben wir und 4 -5 Punkte ausgesucht(natürlich haben wir dabei voll auf die Erfahrungen unseres Verwalters zurückgegriffen), die wir dann per GPS angefahren sind. Tja der Tag sollte Partymäßig beginnen, jedenfalls für Karola. Ich vertraute voll auf meine Naturködertechnik und Karola auf ihr Bananenpilker oder Bergmannspilkerprogramm. Tja was soll ich sagen, wir fahren den ersten Hopspot an, lassen die Angeln runter. Und schon beim runterlassen ist bei Karola voll Action. Bremse , kurbeln, drillen naja alles was das Angelerherz höher schlagen lässt hatte sie. Ich fragte kleinlaut ob ich helfen soll, ja nehm mal das Gaff. Jo, alles klar. Und ein Dorsch von glatten 8 kg wurde ins Boot geholt. Superfang, schönes Ding. Ja das kommt schon mal vor, sagte ich, und begab mich meiner Beschäftigung als Naturködergrundangler mit 400 gramm Schleppbleikugel, nach. Keine 2 minuten später knallt es wieder bei Karola, Bremse, kurbeln,drillen das ganze Programm. Dorsch 6,5 kg alles vom feinsten. Karola sagte dann, so ganz nebenbei, mach dir doch auch ein Pilker ran, das ist total Geil und macht Spaß. Ich als Norwegenerfahrender Angler "grins" , sagte, ja Spatzi aber auf dem Grund sind die ganz großen und die will ich haben. Sie lächelte. Wir setzten das Boot wieder um wo wir angefangen haben (mit GPS einfach klasse) bei 50 meter Wassertiefe. Oh bei mir Biss auf Naturköder, das kann nur was Großes sein. Anschlag und das Ding war drann, Gaff,Gaff, Gaff sagte ich,kurbeln,.... noch 30 meter dann sollte die Meeresoberfläche kochen. Und dann kam das Meeresungeheuer an die Oberfläche. Die Möwen trauten sich nicht mehr ans Boot, ich wollte den großen Fang garnicht ins Boot "hiefen". Meine Frau legte das Gaff aus der Hand. Mit Worten der Aufmunterung wie, Spatzi du bekommst auch noch einen großen Fisch, zog ich dann meinen kleinen Lumbi (2 kg höchstens) an Bord. Er überlebte ohne Proleme. Ich baute um. Pilker und ein Beifänger. Was soll ich sagen, nach ca. 10 minuten bei mir ein schöner Dorsch, von 7 kg. Jetzt hatte ich auch meinen Spaß. Wir setzten das Boot dann wieder um und ließen die Angeln runter. Superwetter, total blauer Himmel, Sonne pur, zur Stärkung ein Kaffe und Knoppers und bei Karola knallt es mal wieder. Oh heftig dachte ich bei mir. Ein Superdrill ruhig und gelassen, die Bremse optimal, 9,5 Kg Dorsch waren dann das Ergebniss. Es war der perfekte Angeltag. Wir hatten an diesem Tage 9 Dorsche,1 Leng, 2 gr. Pollack, nicht zu vergessen 1 Lumb´chen. Wir sind dann ca. 16.30 Uhr zurück zum Haus und haben filitiert. Staunen und Anerkennung lobten wir dann von unseren Nachbarn. Die GPS Daten wurden dann auch gleich untereineinder getauscht und für die nächsten Tage sollte das Wetter so bleiben. Wir sind dann in den darauf folgenden Tagen immer wieder auf den Atlantik gefahren. Seelachs von 8 kg war dann meine Hausnummer. Makrele war mangelware. Sonst hatten wir alles dabei Dorsch,Seelachs, Rotbarsch, shellfisch,Pollack, Sandal, Leng, Lumb, und unsere Nachbarn haben sehr schöne Seehechte gefangen. Ausflugsziele waren die Jugendstilstadt Alesund mit Meeregrundmuseum. Ein absulutes MUß. Auf der Insel Voksa die verbunden mit der Insel Sandsfjord (Supermarkt,Tankstelle, Kaffebar direkt am Wasser) gibt es neben der Kirche einen schönen Sandstrand. Und eine Attraktion ist die Dollsteinhöhle, wo man ca.1 h und 30 min. wandert, immer an der Küste lang über Berg und Tal. Ist sehr anstrengend und für kleine Kinder nicht Empfehlendswert. Wir waren dann noch zum Gletscher Briksdalsbreen. Unbeschreiblich schön. Muß man gesehen haben. Wir sind auch das erstemal mit der Fähre von Kiel/ Oslo gefahren. Auf der Colorlinie Magic ist man sofort in Urlaubsstimmung. Also echt eine Luxusfähre, mit allem was dazu gehört. Tja was will man mehr. Das Haus vom feinsten, das Boot vom feinsten, das fischen vom feinsten, Spaß und Erlebnisreich mehr geht glaube ich nicht. Hier nochmal ein großes Dankeschön an das Team von BORKS. Wie wir es von Euch gewohnt sind, immer nett und freundlich, sofortige Beantwortung im E-Mail Verkehr,alles perfekt. Viele liebe Grüße von Karola & Dirk

Simone

04.08.2009

Liebes Borks-Team, leider sind wir nun schon wieder zu Hause von unserem schönen Urlaub in Norwegen (Haus 47/1). Es hat uns prima gefallen, wir haben Ruhe und Erholung gefunden. Mit dem Angeln ist das in Ana Sira bisschen schwierig gewesen, vor allem mit Kindern ist die Strömung und die Brandung teilweise schwer passierbar. Für hartverpackte Angler ist der Fischfang durchaus erfolgreich gewesen. Die Gegend um Ana Sira ist aber traumhaft. Die Ferienwohnung war in Ordnung. Kleiner Tipp an Euch: Vielleicht solltet Ihr in der Beschreibung vermerken, dass in dem Ferienhaus zwei Ferienwohnungen vorhanden sind, die Gefriertruhen und Waschmaschine in Gemeinschaftsräumen stehen. Uns hat es nicht gestört, aber für solche Leute, die es genau wissen wollen. Die angegebenen Parkplätze (Wohnung 1 = 1 Parkplatz und Wohnung 2 = 2 Parkplätze) sind etwas zu großzügig angegeben. Mit großen Autos wird es etwas eng, vor allem weil die Autos hintereinander stehen. Aber für jedes Problem gibt es eine Lösung, schließlich waren wir im Urlaub und da schafft man sich nicht noch zusätzlich welche. Mit Eurer Zusammenarbeit waren wir sehr zufrieden, es ist alles prima abgelaufen. Wir werden auf alle Fälle unseren nächsten Norwegen-Urlaub wieder bei Euch buchen, am liebsten sofort. Unsere Kinder wären happy (wir natürlich auch)! Liebe Grüße. Familie Langer

Carina

02.08.2009

Hallo Borks-team Wir waren zwei Wochen im Haus 105/1 .Das Haus ist auf normalem Standart eingerichtet,aber etwas ausbaufähig (Schränke,Waschmaschine,Toilette).Ansonsten hatten wir leider 14 Tage Regenund wenn es nicht regnete , war Wind.Trotzallem konnten wir unsere 40 kg Fischfilet mit nach Hause nehmen. Unsere grössten Fänge waren zwei Leng von jeweils 1,10 m und ein Seelachs von 80 cm.Die Fahrt durch Norwegen,wir fuhren acht Stunden von der Fähre,war angenehm und die Aussentemperatur ging bis auf minus 1,5 Grad runter.Ansonsten verlief der Urlaub sehr ruhig,da die Aussentemperatur bei 16 Grad etwa lag und nur sehr wenig gelegenheit zum baden blieb-einfach zu kalt.Das war es erstmal. Bis zum nächsten Norwegenurlaub und schönes Fernweh. :) :) :)

Andreas Fenske

26.07.2009

wir sind gerade aus Idse Haus 35/1 abgereist. Das Haus ist ein Traum,tolle Lage, super Ausblick und klasse ausgestattet. Das Boot ist für 4- 5 Leute genau richtig, Angeln sollte man aber nur zu dritt.

Detlef Strampfer

25.07.2009

Wir haben das Ferienhaus 207/2 Erikstad am Gronsfjord in der Zeit vom 02.05.09 bis 16.05.09 besucht. Es ist ein wunderschönes Haus in stark erhöhter Lage (900 m Fußweg vom Wasser entfernt) Das Angeln im Fjord brachte uns keinen Fisch und der Außenborder hatte auch keine 15 PS sondern nur 8 . Trotzdem haben wir gut erholt und die Abende am Kaminofen (steht nicht in der Beschreibung ist aber vorhanden) genossen. Grüße von Familie Strampfer

Pasch

11.07.2009

Mein erster Norwegenurlaub leider ohne Familie war ein riesen Eindruck. 1. x Boot mit einem guten Motor gefahren. 1. x l im tiefsten Fjord der Welt gebadet. 1. x Wale in freier Natur aus nur 3 m Entfernung gesehen....... Das bei 30 Grad im Schatten. Wahnsinn. Vielen Dank an Borks Ferienhäuser. Ich komme wieder ...dann mit meiner Familie. Volker Pasch

Mathias

01.07.2009

Hallo Fam. Borks, nach jetzt wieder einem Monat auf deutschem Boden, muss ich schon sagen: Norwegen war schon echt einer meiner Urlaubshighlights. Hatten Haus 104/2 in Luster! (hier nur eine Anmerkung, das Bild auf Eurer Seite zeigt 104/1, denn 104/2 hat keine Grasbedachung, war uns aber egal). Natur super! Gletscherwanderung spitze! Allgemeine Wandermöglichkeit unendlich viele! Angaben zum Haus passen zu 95%! Das mit den guten Angelmöglichkeiten würde ich nicht verneinen, aber die möglichen Fangergebnisse gehen gegen 0. (lt. Vermieter ist der Fjord so gut wie Fischleer). Ein Glück hat ich genung Schnure bei meinen 2 Angeltagen (bei 2 Wochenaufenthalt) mit, da bei 300m tiefe dann sich ein paar Rotbarsche an meinen Pilger verirrten. Für Naturfreunde kann ich Haus Nr. 104 nur empfehlen. P.S. An unsere Nachbarn der zweiten Woche: Habt Ihr noch was gefangen? Wie war es bei Eurem Angelausflug an den Sognefjord? Und noch Gletscher bestiegen. Spittel@web.de

Herbert

27.06.2009

Haus 81-2 Obwohl erst für 15:00 Uhr angemeldet, konnten wir das Quartier schon gegen Mittag beziehen Ausstattung entspricht den Katalogangaben, ließ nichts zu wünschen übrig. Die Aussicht vom Balkon ist traumhaft. Der Vermieter, der sehr gut Deutsch spricht, war immer ansprechbar und hilsfbereit. Mit der Dieselschnecke ließ es sich den ganzen Tag auf dem Fjord aushalten, auch bei kabbeliger See. Dann war das Anlegen allerdings etwas schwierig. Wer das Boot mieten möchte, sollte schon etwas Erfahrung mit der Handhabung solcher Boote haben. Vom Fisch hatten wir uns allerdings mehr versprochen, muß aber nicht unbedingt allein an ihm gelegen haben. Beim Grundangeln haben wir viel Material eingebüßt. Eine Woche Fjordurlaub ist viel zu kurz, war bestimmt nicht die letzte Danke an den Vermieter und an das Borks-Team für ausgezeichnete Betreuung und Organisation Gruß Herbert

J.A.

25.06.2009

ich kann das von Herrn Borks geschrieben aus meiner Erfahrung bestätigen.Haus 135/1- hier wurden die Boote als zu klein kritisiert,der Vermieter als unfreundlicher Mensch. Da muß ich widersprechen. Er war freundlich und packte sogar mit an als ein Vermieter des anderen Hauses die Fischreste im Boot ließ und die Möwen alles volgekackt hatten. Vielleicht it es auch so: wie es in den Wald hinen schallt,so schallt es wieder raus

Storch,Dieter

23.06.2009

Für Alle die mal nach Norwegen wollen ,kann ich die Häuser 68/1 u.68/2 emfehlen,klasse Unterkunft,prima Boot u.super Filitierraum.

J.A.

23.06.2009

Zurück aus Norge mal eine kurze Einschätzung: Haus war sehr gut.Leider kein dt.Fernsehprogramm zu empfangen. Boot für 3 Personen i.O. Ansonsten sehr gut ausgestattet, wie beschrieben. Vermieter wurde 3x gesichtet,war freundlich. Negativ:keinerlei Einweisung für Haus und Boot. Wer noch nie mit nem Boot zu tun hatte steht doof da. Das müßte Borks mal klären. Es lag bei Ankunft nur ein Zettel da: bei Problemen anrufen.Den Nachbarn sagte der Vermieter sie sollen uns fragen, wir wären schon eine Woche da!!!!!!!

Manfred

21.06.2009

Wir sind am 13.06.09 vom Fedafjord zurück gekommen. Hatten das Haus 52/1. Es hat alles gepasst: Haus-Dieselkutter-Wetter-Fischfang und Landschaft. Super. Es war einfach toll.

Christine

15.06.2009

Hallo liebes Borks-Team, wir waren im Mai/Juni im Haus 207/1. Wie immer hat mit der Buchung und allem was dazu gehört alles super geklappt.Vielen Dank. Das Haus war toll und der Motor vom Boot, hat wie versprochen einwandfrei funktioniert. Das was wir nicht so toll fanden, war der Weg zum Wasser. In der Hausbeschreibung steht: Direkt vor Ihrem Haus laden die idyllische Badebucht und die gemütliche Grillhütte, direkt am Wasser, zum Entspannen und Erholen ein!! Zweimal wird daraufhing gewiesen, dass das Haus DIREKT am Wasser steht,dem ist leider nicht so. Es führt ein steiler Weg von ca. 10-15 Min. Fußweg zum Wasser!! Wenn mans weiß ja kein Problem aber wenn man unter dieser Voraussicht bucht,sehr, sehr ärgerlich!! (Wir hatten jemanden dabei, der Probleme beim Laufen hat und mussten immer mit dem Auto ans Wasser fahren) Solltet Ihr vielleicht mal drüber nachdenken, die Beschreibung zu korregieren.

mario foß

15.06.2009

hallo waren 14 tage im haus 4/1 nähe farsund.hattensuper wetter nur 1 tag regen .das haus war klasse super blick super einrichtung,für bootssprit wurde gesorgt leider war kein fisch da hatte nur ein pollack von 6pfund.so bin ich diesmal nur mit 10 kg filet nach hause gefahren.war aber nicht schlimm ,meine "angelkollegen"machten sogar noch aus miniköhlern von 250 gramm filets da schämt mann sich deutscher zu sein.ich wollte noch sagen das im haus kein flachbildfernseher war sondern nur ein einfacher und das die stromkosten die anfallen,150nok die woche,nur ausreichen wenn keine heizung,dampfbad,wenig licht,1kühlschrank von den zweien,und man wenig duscht.sonst war alles klasse

Andre Meyer

11.06.2009

Waren dieses Jahr wieder in Moltustranda immer wieder klasse. Per Helge als Vermieter sehr hilfsbereit, für alle Fragen offen und gibt allen Tipps. Die Boote sind alt aber sehr zuverlässig auch bei rauher See und vor allem sehr sparsam. Fische gab es so viel das mann aufhören musste zu fischen um das Limit nicht zu übertreffen. Vor allem Pollack, Seelachs, Dorsch,Lumb und Leng. Sogar ein guter Seehecht von 7 KG wurde dieses Jahr gefangen. Die Fische die wir gefangen haben wogen im Schnitt alle über 3 Kg bis 12 Kg. Also allen nach uns viel Spass. Gute Zeiten zum Fischen im Mai

Seite 1 ... 55 56 57 58 59 60 61 62 63 ... 66